Winterurlaub Seiser Alm

Winterurlaub Seiser Alm

Ski- und Snowboardspass auf der Seiser Alm

Winterurlaub Seiser Alm

Jedes Jahr in den Monaten von Januar bis April reisen viele Urlaubsgäste auf die Seiser Alm, um hier ihren Winterurlaub zu verbringen. Nicht wenige nutzen bereits Ende Dezember die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel, um so früh wie möglich das winterliche Schneevergnügen auf der Seiser Alm zu genießen und die zahlreichen Skipisten hinab zu sausen.

Zusammen mit den umliegenden Gebirgsmassiven der Langkofelgruppe, des Schlern und des Rosengarten, ist die Seiser Alm Teil des riesigen Skigebiets Dolomiti Superski mit einer Vielzahl von Wintersportmöglichkeiten.

Neben dem alpinen Skivergnügen, bei dem große wie kleine Wintersportfans auf roten, blauen oder schwarzen Skipisten voll auf ihre Kosten kommen, erfreut sich auch der moderne und anspruchsvolle Funpark für Snowboarder ausgesprochen großer Beliebtheit.

Naturrodelstrecken, Langlaufloipen und Schlittschuhbahnen können erobert und begleitete Skitouren oder Schneeschuhwanderungen unternommen werden.

In örtlichen Ski- und Snowboardschulen freuen sich die Teams darauf, ihren Gruppen erstmalige Wintersportkenntnisse zu vermitteln oder vorhandenes Wissen zu erweitern. Skikindergärten bieten jede Menge Fun und Action für die Kinder der Winterurlaubsgäste.

Die Seiser Alm verfügt über ein breites Angebot von Unterkünften aller Kategorien. Und ganz egal ob in einer kleinen Privatpension, einem Ferienappartement, einem Mittelklassehotel oder einer luxuriösen 5-Sterne Unterkunft, überall treffen die Feriengäste im Winter auf die für Südtirol so typische herzliche Gastfreundschaft. Das Umsorgen und Verwöhnen steht an erster Stelle und sorgt dafür, dass die Wintergäste sich rundum wohlfühlen und mit großer Begeisterung regelmäßig zur Seiser Alm und ihren Skigebieten zurückkehren.