Urlaub auf der Seiser Alm

Urlaub ohne Auto

Nachhaltiger Urlaub auf der Seiser Alm

Seiser Alm in Südtirol

Das Naturparadies und Landschaftsschutzgebiet Seiser Alm in Südtirol wird ganzjährig von vielen begeisterten Urlaubsgästen besucht. Um das sensible Ökosystem der 56 km² großen Hochalm nicht in Gefahr zu bringen und die einzigartige Flora und Fauna zu schützen, ist die Zufahrtsstraße zur Seiser Alm während der Saisonzeiten tagsüber zwischen 09.00 und 17.00 Uhr für PKW‘s gesperrt. Auf diese Weise werden die Ferien zu einem Urlaub ohne Auto, was parallel zur guten Luft und der wunderbaren Natur ebenfalls zur Erholung beiträgt.

Dennoch müssen die Gäste im Urlaub ohne Auto keinesfalls auf Mobilität verzichten, da rund um die Seiser Alm ein dichtes Verkehrsnetz mit regelmäßig verkehrenden Shuttlebussen besteht. Während der PKW auf dem Parkplatz der Unterkunft stehen bleibt, gelangt man im Urlaub ohne Auto völlig problemlos sowohl nach Kastelruth, Seis und Völs, wie auch in alle umliegenden Fraktionen oder gar ins nahe gelegene Grödental.
Für den regelmäßigen Transport zur Seiser Alm sorgen der Seiser Alm Express, die Seiser Alm Bahn und der Alm Bus.

Die Busse vom Seiser Alm Express verkehren von Kastelruth über Seis bis zur Talstation des Alm Busses in Compatsch. Die 108 umlaufenden Gondeln der Seiser Alm Bahn können innerhalb einer Stunde zwischen der Gondelstation in Seis und der Endstation in Compatsch, wo die eigentliche Seiser Alm beginnt, bis zu 4000 Personen befördern.
Von Compatsch aus gelangt man mit dem Alm Bus weiter bis zu den Bergstationen in Ritsch und Saltria, sowie einmal täglich bis nach Tirler.

Mit der Combi Card oder der Seiser Alm Card Gold ist man jederzeit flexibel und kann sich optimal und völlig stressfrei mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln im gesamten Einzugsgebiet der Seiser Alm bewegen. Die Mobilcard Südtirol schließt beide Kartenangebote mit ein und ermöglicht darüber hinaus sogar das Kennen lernen von Südtirol per Bus und Bahn.

Gäste, die direkt auf der Seiser Alm eine Urlaubsunterkunft gebucht haben, können im Übrigen eine gesonderte Zufahrtserlaubnis über ihren Gastgeber oder den Info-Point in St. Valentin beantragen.